Aktueller Jahrgang

45
Bild
978-3-8253-6539-4
Titel
Deutsch im 17. Jahrhundert
Untertitel
Studien zu Sprachkontakt, Sprachvariation und Sprachwandel. Gedenkschrift für Jürgen Macha
Kurzbeschreibung

Aus sprachhistorischer Sicht ist die frühneuhochdeutsche Periode ein sowohl inner- als auch außersprachlich bedeutungsvoller Zeitraum, der sich unter anderem durch eine Zunahme der Schriftlichkeit sowie eine Erweiterung des Textsortenspektrums auszeichnet. Das 17. Jahrhundert markiert in den Sprachgeschichten das Ende der frühneuhochdeutschen Periode und wird zugleich als Übergang zum Neuhochdeutschen hin betrachtet. In diesem Zusammenhang werden in der Forschung bestimmte Textsorten, wie Grammatiken und Wörterbücher thematisiert, sowie ausgewählte Faktoren, wie barocke Sprachgesellschaften, Druckerzentren und Kanzleien, hervorgehoben, die den Verlauf hin zur Konsolidierung und Kodifizierung einer neuhochdeutschen Schreibsprache belegen. …

Bild
978-3-503-17480-5
Titel
Erzählen von den Heiden
Untertitel
Annäherungen an das Andere in den Chanson de geste-Adaptationen „Loher und Maller“ und „Herzog Herpin“
Kurzbeschreibung

Immer wieder werden gerade auch in der germanistischen Mediävistik Themen aufgegriffen, die trotz ihrer vermeintlichen Gegenwartsferne aktuelle Bezüge aufgreifen. Dies gilt, so scheint es mir, auch für die vorliegende Überarbeitung der Dissertation Maren Großbröhmers, die sich mit dem ‚Erzählen von den Heiden befasst. Da die Arbeit im Wintersemester 2015/2016 in Oldenburg angenommen wurde, ist der Bezug zur ‚Flüchtlingskrise‘ des Spätsommers 2015 zwar lediglich indirekter Natur; er liegt gleichwohl in der Luft. Zumindest werden Parameter erfühlbar, die den Konnex zwischen ‚Heiden‘ und ‚Fremden‘ herzustellen vermögen, und die es offensichtlich auch schon im Mittelalter gab. …

Bild
978-3-423-28140-9
Titel
Im Namen der Flagge
Untertitel
Die Macht politischer Symbole
Kurzbeschreibung

Sie können in variantenreichen Farben und Mustern erscheinen, in verschlüsselter Form Geschichtliches wiedergeben, Propagandamittel sein und patriotische Leidenschaft wecken: Fahnen und Flaggen. Tim Marshall, Brite, weitgereister politischer Journalist, beschreibt in vorliegendem Band Im Namen der Flagge, die Macht politischer Symbole an ausgesuchten Beispielen Entstehung und Bedeutung von heute noch verwendeten Flaggen von Staaten und politischen Organisationen.

Marshall startet mit kurzer Einleitung (S. 7-15), weiß Flaggen als „ein verhältnismäßig neues Phänomen in der Menschheitsgeschichte“ (S. 11) einzuordnen. …

Bild
978-3-940784-39-1
Titel
Privatmann - Protestant - Patriot - Panegyriker - Petrarkist - Poet
Untertitel
Neue Studien zu Leben und Werk Georg Rudolf Weckherlins (1584-1653)
Kurzbeschreibung

Martin Opitz, der Verfasser des „Buches von der deutschen Poeterey“, zählt zu den Leitfiguren der deutschen Sprach- und Literaturgeschichte. Dem Oberhaupt der Schlesischen Dichterschule gegenüber hat sein Zeitgenosse und Antipode Georg Rudolf Weckherlin (1584–1653) seit jeher einen schweren Stand. Diesen anderen, bis heute vernachlässigten „Pionier deutschsprachiger Barockdichtung“ (S. XVII) hat nun der Germanist Heiko Ullrich ins Rampenlicht gerückt. Ullrich, der in den letzten Jahren unter anderem mit einer bahnbrechenden Monographie über Wilhelm Raabe (Wilhelm Raabe zwischen Heldenepos und Liebesroman. „Das Od­feld“ und „Hastenbeck“ in der Tradition der homerisch-vergilischen Epen und der historischen Romane Walter Scotts. Berlin/Boston 2012) …

Bild
978-3-17-021657-0
Titel
Die Ptolemäer
Untertitel
Im Reich der Kleopatra
Kurzbeschreibung

Vor fast einem Vierteljahrhundert hat Günther Hölbl seine viel beachtete Geschichte des Ptolemäerreiches vorgelegt, die heute als maßgebliches Einstiegswerk in die Epoche der makedonischen Herrschaft über Ägypten gelten kann. Rund 300 Jahre währte diese Epoche der ptolemäischen, einer griechisch-makedonischen Dynastie, bis im Jahre 30 v. Chr. Octavian, der spätere Kaiser Augustus, das Land am Nil dem entstehenden Römischen Imperium einverleibte. Bedeutende Persönlichkeiten wie die filmisch von Elizabeth Taylor verkörperte Kleopatra VII. mit ihren römischen Lebenspartnern Gaius Julius Caesar und Mark Anton sowie sowohl innovative technische Entwicklungen als auch allgemein eine hohe Bildung, für die die Stadt Alexandria sinnbildlich steht, kennzeichnen die Ptolemäerherrschaft. …

Bild
978-3-496-02856-7
Titel
Der Tod gehört mir
Untertitel
Die Vielfalt der heutigen Bestattungskultur und ihre Ursprünge
Kurzbeschreibung

Der Tod eines einem nahestehenden Menschen gerät für die Vielzahl der Hinterbliebenen zu einem einschneidenden Erlebnis. Oftmals ist mit der Ausrichtung des Begräbnisses nicht nur die Erinnerung an den Verstorbenen verbunden, sondern die Bestattung erfüllt darüber hinaus den Zweck einer ersten Aufarbeitung des entstandenen Verlustes. Nur selten kommt es vor, dass der Tote soweit für die eigene Beisetzung selbst vorgesorgt hat, dass die Angehörigen hiervon entlastet oder aber ausgeschlossen sind. Denn die vorab gefällten Entscheidungen decken meistens eher die Fragen nach einer möglichen Organentnahme oder die Wahl zwischen Feuer- oder Erdbestattung ab. …

Bild
978-3-17-033676-6
Titel
Altsteinzeit
Untertitel
Der Weg der frühen Menschen von Afrika bis in die Mitte Europas
Kurzbeschreibung

Der älteste und bei weitem längste Abschnitt der Menschheitsgeschichte wird als Paläolithikum oder Altsteinzeit bzw. Ältere Steinzeit bezeichnet. Dieses Buch umfasst die enorme Zeitspanne vom ersten Auftreten des Menschen vor ca. 2,5 Millionen Jahren bis zur Ankunft des modernen Menschen in Europa vor rund 40.000 Jahren. Die Zeit bis zur Übernahme der sesshaften Lebensweise, also bis ca. 10.000 Jahre vor heute, wird dagegen nur am Rande abgehandelt. Innerhalb dieser langen Zeit kam es immer wieder zu Migrationsbewegungen von Afrika aus nach Eurasien, während derer sich vor allem das Klima der bewohnbaren Welt stark veränderte und es nötig machte, sich an Warm- und Kaltzeiten anzupassen. …

Bild
978-3-7743-0639-4
Titel
PilgerOrte im Rheinland
Untertitel
Fotografiert von Florian Monheim
Kurzbeschreibung

Spirituelle Suche ist nicht zuletzt seit Hape Kerkelings Wanderung mit prominenten Pilgerstrecken wie dem Jakobsweg assoziiert. Eine große Fülle an Wallfahrtsorten befindet sich beispielsweise auch im Rheinland, wo mit Köln ein mittelalterliches Zentrum Deutschlands lag. Den Menschen, die dort lebten oder als Besucher in die Stadt kamen, war ihre Religion auszuüben ein überaus großes Bedürfnis, sodass auf den Wegen in die Stadt und in ihrem Umland zahlreiche christliche Verehrungsstätten entstanden und geschaffen wurden. …

Bild
978-3-534-26172-7
Titel
Römische Geschichte
Untertitel
Eingeleitet, übersetzt und kommentiert von Günter Laser
Kurzbeschreibung

Günter Laser hat in der Reihe „Edition Antike“ eine Neuübersetzung mit Kommentierung zu Annaeus Florus’ Römische Geschichte vorgelegt. Diese römische, wohl unter der Regierung Kaiser Hadrians (117-138) abgefasste Zusammenstellung in zwei oder vier Büchern, schildert den Aufstieg Roms vor allem anhand seiner militärischen Erfolge. Florus hat hierfür Exzerpte aus Werken des Livius, des Cato, Caesars, Sallusts, des älteren Senecas, Vergils und Lukans zusammengestellt, um seinen Lesern in Art einer Kurzfassung wichtigste historische Ereignisse zu präsentieren. Der beschriebene Zeitraum beginnt mit der mythischen Epoche um die römische Stadtgründung und reicht bis in augusteische Zeit. …

Bild
978-3-8053-5105-8
Titel
Die Pyramiden von Gizeh
Untertitel
Kurzbeschreibung

Für Mark Lehner und Zahi Hawass muss ihnen ihre jüngste Publikation wie der Bericht aus dem eigenen Wohnzimmer vorkommen: Aufgrund ihrer Grabungstätigkeit und der administrativen Aufsicht über das Gizeh-Plateau mit den bekannten Pyramiden und zahlreichen Gräbern, den Siedlungen und sonstigen Anlagen sind beide ohne Frage die besten Kenner dieser Stätte, zu der Tausende von Besuchern jährlich kommen, denn die Faszination des Ortes ist trotz der politischen Krisen Ägyptens ungebrochen. …