Titel
Römerkastell Saalburg
Untertitel
Rundgang durch den archäologischen Park (2. Auflage)
Rezension

Jener kleine, hervorragend bebilderte, leicht verständlich abgefasster Kurzführer durch das rekonstruierte römische Kastell Saalburg und durch die nähere Umgebung ist eine vollständige Neubearbeitung und greift alle Aktualisierungen auf, die in den letzten Jahren um das antike Feldlager herum entstanden sind. Dabei werden die historische Entwicklung der Kaserne einerseits und die Wiederherstellung der Anlage in wilhelminischer Zeit andererseits beleuchtet. Übersichtliche Pläne und aussagekräftige Fotografien machen es dem Käufer des Heftes leicht, sich in dem Militärlager zurechtzufinden.

Beschrieben werden die Umfassungsmauer, das Haupttor, der Getreidespeicher, die Kommandantur, die Gartenanlage, die Wasserversorgung, die Basilika, das Fahnenheiligtum, die Wehranlagen, die Seitentore, die Bäckerei, die Bäder, die Werkhalle, die Mannschaftsbaracken und –stuben sowie die Herberge. Der Rundweg widmet sich dem das Kastell umgebende Dorf, den Straßen und den Rekonstruktionen, die im Auftrag des Kaisers Wilhelm II. und des ersten Direktors der Saalburg Louis Jacobi ausgeführt wurden. Ein Glossar am Ende des Heftes erläutert im Text benutze Fachtermini, und Literaturhinweise regen zur intensiveren Beschäftigung mit der Saalburg und dem römischen Limes an.

Jedem Gebäudekomplex ist eine eigene Seite im Kurzführer gewidmet. Zur Orientierung ist dort jedes Mal ein Plan des Kastells abgebildet, in dem ein farbiger Kreis den jeweiligen Standpunkt symbolisiert. Unglücklich ist, die Kastellentwicklung an das Ende des Heftes zu setzen, wenn im ersten Abschnitt „Umfassungsmauer“ von „der letzten Bauphase um 220 n. Chr.“ (S. 6) die Rede ist, ohne bis dahin erläutert zu haben, dass die Saalburg Anfang des 2. Jahrhunderts gegründet wurde. Positiv anzumerken ist, dass trotz des beschränkten Platzes des Heftes für die textlichen Erläuterungen auf Rekonstruktionsfehler des frühen 20. Jahrhunderts ausreichend hingewiesen wird.

Über die Gebäude des Kastells hinaus lädt der Kurzführer zum Entdecken der näheren Umgebung auf dem ausgezeichneten Rundweg ein, der in das dem Lager anschließende Dorf, das Mithräum und an dem Gräberhaus vorbei zur Jupitersäule führt und einen schließlich den Limes durchschreiten lässt.

Sowohl die ansprechende Gestaltung des Heftes, seine knappen, aber dennoch informativen Texte und die große Übersichtlichkeit empfehlen den Kurzführer jedem Besucher des Römerkastells Saalburg nachdrücklich zum Kauf.

Zurück